CA Colegiales – CA Defensores de Belgrano 1:3

Estadio Malaver y Posadas, ca. 800 Zuschauer

Das eigentlich eingeplante Montagsspiel habe ich dann irgendwie verstreichen lassen, doch bereits am Dienstag war die Lust auf Fußball wieder vorhanden. Mit CA Colegiales konnte ich immerhin auch einem Drittligisten (Primera B) einen Besuch abstatten.

Der Klub hat eine bewegte Geschichte mit vielen Orts- und noch viel mehr Ligenwechseln hinter sich. Ursprünglich als anarchistischer Verein mit den Vereinsfarben rot-schwarz im Stadtgebiet Buenos Aires gegründet, spielt er mittlerweile etwas außerhalb nordwestlich der Stadtgrenze in der Stadt Munro. Diese ist durchaus als gutbürgerlich, verschlafen zu bezeichnen.

Das Stadion hat offiziell keinen Namen, sondern wurde nur nach zwei begrenzenden Straßen benannt. Es verfügt über eine kleine, aber feine Sitzplatztribüne, neben der direkt die eingefleischten Fans untergebracht sind. Gegenüberliegend befindet sich auch noch ein im Wesentlichen aus einem Gerüst bestehender Sitzplatzbereich. Die eine vorhandene Hintertortribüne bleibt leer, ist aber mit einem schönen Mural bemalt. Die Gästefans müssen mit einem käfigartigen Bereich neben der Haupttribüne vorliebnehmen.

Stimmung wird das ganze Spiel hindurch gemacht, man hört aber fast nur die Trompeten und Trommeln. Am lautstärksten meldet sich schrägerweise am ehesten noch die Gegengerade „zu Gesang“. Dies mag auch daran liegen, dass die Heimmannschaft nicht wirklich viel zu melden hat in diesem Spiel. Mit 0:2 geht es in die Kabinen, der Ehrentreffer fällt bereits beim Stand von 0:3 und viel zu spät.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s