SD Gernika – Bermeo Club 0:1

Estadio Urbieta, ca. 400 Zuschauer

Die zweite Station an diesem Tag führt mich noch eine Division tiefer als am Vormittag (also die Tercera Division = vierte Liga). Zwar ist Gernika, jene Stadt, die 1937 im Spanischen Bürgerkrieg von den deutschen Faschisten in Grund und Boden gebombt wurde, schnell gefunden und das Stadtzentrum nur kurz und knapp besichtigt, was sich ob des Folgenden als Eingebung des Himmels erweist: Denn der Weg zum Stadion wird zur wahren Odysse…

Bei verschiedenen Versuchen lande ich mit dem Auto immer entweder nördlich oder südlich des Stadions, eine direkte Straße zu diesem verdammten Gebäude lässt sich irgendwie nicht ausmachen. Nach knapp zwei Stunden, einigen Annäherungen zu Fuß und beinaher Verzweiflung schaffe ich es dennoch noch, das Navi so zu programmieren, dass ich vor dem Kunstrasenplatz lande, rund eine Dreiviertelstunde vor Spielbeginn.

Im Gegensatz zu den beiden ersten Spielen im Baskenland wird hier vom Stadionsprecher nur Baskisch gesprochen, unter den etwa 400 Besuchern überwiegt dennoch Spanisch. Das Match schleppt sich eher schwerfällig dahin, bei einigen Chancen der Gäste zeigt sich aufgrund des Jubels allerdings, dass dies so etwas wie ein Derby ist, liegen die beiden Städte doch nur etwas über 10 Kilometer voneinander entfernt. Die Rot-Weißen können dann auch kurz vor Schluß den Siegtreffer ihrer Mannschaft feiern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s